Strategie & Organisation

Die regionale Förderung steht im Mittelpunkt des Wirkens unserer Volksbank Kraichgau. Als Genossenschaftsbank sind wir eine wichtige Säule des regionalen Wirtschaftskreislaufs und tragen eine verantwortliche Rolle als verlässlicher Finanzpartner für unsere Mitglieder, Kunden und des regionalen Mittelstands.

Dieser Aufgabe wollen wir gerecht werden durch eine verantwortliche Unternehmensführung, ein erfolgreiches Risiko- und Reputationsmanagement sowie ein funktionsfähiges und wirksames Compliance-Management-System. Aber auch durch das Thema Nachhaltigkeit, das von uns ganzheitlich betrachtet wird und alle Bereiche der Bank betrifft. In unserer Nachhaltigkeitsstrategie haben wir die Handlungsfelder „Umwelt, Markt, Arbeitsplatz und Gemeinwesen“ definiert. Unser Ziel ist es, dass wir uns in unseren Nachhaltigkeitsleistungen kontinuierlich verbessern und weiterentwickeln. Für die vier Handlungsfelder dienen strategische Ziele als Grundlage für die jeweiligen Planungen.

Folgende Themen stehen im Fokus:

  • Förderung der Vereinbarung von Beruf und Familie
  • Reduzierung der CO2-Emissionen über eine effiziente Gebäudetechnik und einen umweltfreundlichen Fuhrpark
  • Qualitätssicherung in der Kundenberatung
  • Beachtung ökologischer Aspekte in der Unternehmensbetreuung
  • Steigerung des Anteils nachhaltiger Produkte in allen Geschäftsfeldern
  • Intensivierung bestehender Kooperationen zu Stakeholdern
  • Intensivierung der internen und externen Kommunikation

Der Themenkomplex „Nachhaltigkeit“ ist organisatorisch dem Vorstandsmitglied Klaus Bieler zugeordnet. Dieser verantwortet alle strategischen Entscheidungen zu nachhaltigkeitsrelevanten Fragen und vertritt das Thema auf Vorstandsebene.

Mit der Optimierung bestehender und der Umsetzung neuer Nachhaltigkeitsaktivitäten hat die Bank den Arbeitskreis Nachhaltigkeit beauftragt. Dieser Arbeitskreis Nachhaltigkeit kommt in regelmäßigen Abständen zusammen und betreut kontinuierlich den gesamten Nachhaltigkeitsprozess von der Analyse des Status quo über die Erarbeitung der Nachhaltigkeitsstrategie bis hin zur Begleitung der Einzelmaßnahmen.

Nachhaltigkeitsprogramm

Berichterstattung

Als eine der ersten Volksbanken in Deutschland veröffentlichten wir 2014 unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht. Im nächsten konsequenten Schritt haben wir uns am 22. Mai 2017 dazu verpflichtet, den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) anzuerkennen.

Der DNK beschreibt Mindestanforderungen für die Berichterstattung zu nichtfinanziellen Leistung von Unternehmen. Er wird von der Geschäftsstelle des Rates für nachhaltige Entwicklung betreut, die im Auftrag der deutschen Bundesregierung arbeitet. Unsere Nachhaltigkeitsleistungen werden dadurch in einer Datenbank für jeden sichtbar sein, mit einer höheren Verbindlichkeit transparent und vergleichbar.